Pasta alla Sorrentina

Pasta schmeckt den Kindern in der Regel sehr gerne, oft werden jedoch nur die klassischen Spaghetti Bolognese oder Spaghetti Carbonara zubereitet, was mit der Zeit ein wenig langweilig werden kann.

Deswegen sollte man gelegentlich neue Pasta-Rezepte ausprobieren, um so das Menü zu erweitern. Das Rezept von heute, Pasta alla Sorrentina, ist ein typisches Rezept aus der italienischen Stadt Sorrento, wie der Name andeutet. Es handelt sich um ein Pasta-Gratin mit einer Tomaten-/Käsesoße, das sehr leicht zubereitet wird. Das Ergebnis überrascht und den Kindern schmeckt es bestimmt.

In diesem Fall haben wir die Pastasorte Paccheri verwendet, die aus Neapel stammt und wie Riesen-Makkaroni geformt ist. Wenn diese Sorte nicht im Supermarkt zu finden ist, könnt ihr zum Beispiel Gnocchi, Penne, oder Fusilli benutzen.

Zutaten der Pasta alla Sorrentina

  • 300 g Paccheri (oder andere Pastasorte)
  • 600 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Basilikum
  • 400 g Mozzarella, Büffelmozzarella wenn möglich
  • 40 g Provolone oder Reibekäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Pasta alla Sorrentina

Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel fein hacken. Einige Esslöffel Olivenöl in einen Kochtopf geben, Knoblauch und Zwiebel hinzufügen und anbraten. Tomaten, Salz, Pfeffer und klein geschnittene Basilikumblätter dazutun. 4-5 Minuten bei mittlerer-hoher Hitze kochen lassen.

In der Zwischenzeit Pasta ins kochende Wasser schütten, salzen und der Verpackungsanleitung folgen. Wenn die Nudeln bissfest sind, abtropfen lassen und in den Topf mit der Tomatensoße geben. Gut vermengen und den gewürfelten Mozzarella hinzufügen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Die Pasta mit der Tomatensoße und dem Mozzarella in eine Ofenform mit Olivenöl geben und gut verteilen. Den Provolone oder Reibekäse drüberstreuen und 10-15 Minuten gratinieren.

Nudeln alla Sorrentina

Aus dem Backofen nehmen und mit dem frisch geschmolzenen Käse schön heiß servieren. Schon ist unsere Pasta alla Sorrentina fertig. Probiert es aus, denn ihr werdet sehen wie einfach und schnell dieses Pasta-Rezept geht. Und den Kindern schmeckt es. Was will man mehr?

Schreibe einen Kommentar