Babybrei selber machen

Fruchtbrei für Baby

Fruchtbrei für Babys

Heute werden wir einen Frucht- und Keksbrei für Säuglinge zubereiten, der ihnen in der Regel am meisten schmeckt, da die Kekse dem Püree einen süßen Geschmack verleihen.

Bananen, Äpfel und Kekse sind eine klassische Kombination in der Säuglingsnahrung. Wir haben übliche und ganz normale Kekse verwendet, die jedoch kein Ei enthalten.

Darüber hinaus sollte man bedenken, dass Gluten erst ab dem siebten Monat eingeführt werden darf. Wenn Ihr Kind jünger sein sollte, greifen Sie auf glutenfreie Plätzchen zurück. Ob Sie den Saft einer halben Orangen verwenden möchten, steht Ihnen frei, weil diese Frucht ja in einigen Fällen als Allergen bezeichnet wird und deswegen erst ab dem ersten Lebensjahr empfohlen wird. Wie auch immer sie sich entscheiden, beachten Sie grundsätzlich die Reaktion der Kinder bei der Einführung eines neuen Lebensmittels.

Zutaten für Fruchtfrei

  • Saft einer halben Orange oder Mandarine
  • Halbe Banane
  • Halber Apfel
  • 3 Kekse

Zubereitung des Frucht- und Keksbreis

Wir geben die halbe Banane, den halben Apfel, den Saft der halben Orange, bzw. Mandarine und die drei Kekse in den Mixer oder Küchenmaschine, zerkleinern alles und schon ist der Brei fertig!

Foto und Rezepte: Ana María

Schreibe einen Kommentar