Quarkbrötchen selber backen

Quarkbrötchen selber backen

Heute morgen gab es einen Familienklassiker bei uns zum Frühstück, echt köstlich! Wir wollen euch Schritt für Schritt zeigen, wie einfach es ist, selbstgemachte Quarkbrötchen zu backen.

Diese süßen Brötchen werden mit Quark, Frischkäse oder auch Skyr für die Lowcarb-Fans unter Euch hergestellt. Frisch aus dem Ofen schmecken sie herrlich zu Butter, Marmelade oder auch Herzhaftem, wie Käse oder Leberwurst. Sie sind schnell zubereitet und garantieren Euch ein perfektes Frühstück.

Habt ihr Lust sie auszuprobieren?…

Selbstgemachte Quarkbrötchen

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 150 g Quark
  • 1 Ei
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 EL Milch
  • zum Dekorieren: Hagelzucker oder Chiasamen und Eigelb zum Bestreichen

Wie man die Quarkbrötchen macht

Wir geben alle Zutaten in eine Schüssel und vermengen sie mit den Händen. Wenn der Teig zu klebrig ist, nehmen wir etwas mehr Mehl. Gut kneten bis ein gleichmäßig glatter Teig entsteht.

Der Ofen sollte auf 180° C vorgeheizt werden. Nun formen wir 8 bis 10 Brötchen, die wir auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit einem Pinsel bestreichen wir alle Brötchen mit Eigelb. Zum Dekorieren streuen wir etwas Hagelzucker oder Chiasamen drauf. Im Prinzip könnt Ihr alles nutzen, was Euch schmeckt, so z. B. auch Rosinen, gehobelte Mandeln, Mohn, etc.

Quarkbroetchen

Wir lassen die Brötchen 25 bis 30 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind. Am besten schmecken sie noch lauwarm! Hmm…yummy!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.